+49 160 21 22 444  Lager: Gerhard-Domagk-Str.2 - 53121 Bonn | Büro: Gallierweg 39 - 53117 Bonn

AGB und Mietbedingungen

Sie sind hier: Startseite

Allgemeine Geschäfts- und Mietbedingungen:

Allgemeine Geschäfts- und Mietbedingungen
Es findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung

Allgemeines
Für alle Lieferungen ist nur die schriftliche Auftragsbestätigung maßgebend.
Unsere Angebote sind bezüglich Preis, Menge und Lieferfrist freibleibend, wenn sie nicht ausdrücklich als verbindlich gekennzeichnet sind.
Die in Rechnung gestellten Preise können sich gegenüber den vereinbarten Preisen auch dann verändern, wenn der Auftraggeber nachträglich Abweichungen oder Ergänzungen wünscht, die im ursprünglichen Auftrag nicht enthalten waren, oder wenn die Ausführung vor Ort einen nicht vorher absehbaren zusätzlichen Aufwand erforderten.

Preise, Zahlungen und Zahlungsverpflichtungen
Die Preise verstehen sich, soweit nicht anders angegeben, zuzüglich der jeweils bei Rechnungsstellung gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.
Zusätzliche Lieferungen und Leistungen werden gesondert in Rechnung gestellt.

Die Rechnung ist vor Ort in BAR oder nach schriftlicher Vereinbarung innerhalb 7 Tage nach der Rechnungslegung zahlbar.

Wenn ein Vertragspartner seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, sind wir berechtigt, die gesamte Restschuld fällig zu stellen oder Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen zu verlangen.

Zahlungsverzug
Bei Zahlungsverzug sind Verzugszinsen mit dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank oder in Höhe der uns berechneten Bankzinsen zu zahlen.
Weitere Mahnkosten oder Gebühren richten sich nach dem gültigen BGB Recht.

Storno
Bei einer verbindlichen schriftlichen Ersatzbuchung, mit Ausnahme externer Kosten, berechnen wir im Fall einer Stornierung keine Stornierungsgebühren.
Ansonsten berechnen wir im Fall einer Stornierung eine Gebühr wie folgt:
30 Tage vor Auftragsbeginn 30% des vereinbarten Gesamtbetrages
14 Tage vor Auftragsbeginn 50% des vereinbarten Gesamtbetrages
07 Tage vor Auftragsbeginn 75% des vereinbarten Gesamtbetrages.

Mietgegenstände
Die Mietgegenstände werden zu einen vereinbarten Mietzeitraum zur Verfügung gestellt.
Um die Mietdauer zu verlängern, ist eine Zustimmung durch die Firma Jürgen Wassong erforderlich.
Das rechtzeitige Einholen aller erforderlichen Genehmigungen liegt beim Auftraggeber.
Ereignisse höherer Gewalt, Verkehrsstörungen, Betriebsstörungen und sonstige, außerhalb liegende Ereignisse entbinden die Firma Jürgen Wassong von der Auftragspflicht.
Der Auftraggeber hat die Geräte auf Vollständigkeit, Funktionstüchtigkeit und optische Beschaffenheit zu prüfen.
Die Mietgeräte sind vom Auftraggeber nur für den bestimmungsgemäßen Gebrauch sorgfältig zu behandeln.
Die Firma Jürgen Wassong ist berechtigt, Kosten für Verschmutzungen nachträglich in Rechnung zu stellen.

Schadensersatz
Der Auftraggeber haftet bei Verlust oder Beschädigung aller Art mit dem Wiederbeschaffungswert der Mietgegenstände.

Gewährleistung der Firma Jürgen Wassong

Die Firma Jürgen Wassong gewährleistet, dass zum Zeitpunkt der Überlassung das keine Mängel vorhanden sind.
Bei Übernahme überprüft der Auftraggeber die Geräte und bestätigt das mit seiner Unterschrift.
Der fachgerechte Aufbau und die Montage der Geräte wird durch die Firma Jürgen Wassong geregelt, sofern dies im Auftrag nicht ausdrücklich anders vereinbart ist.
Bei Mietgeräten, die durch den Auftraggeber selbst oder durch Dritte
montiert werden, entfällt jegliche Haftung der Firma Jürgen Wassong.
Dies gilt auch bei Nichtbeachtung unserer technischen Einweisung der gelieferten Geräte.
Bei einer Pflichtverletzung durch den Auftraggeber
jeglicher Art, die Körper- und Gesundheitsschäden hervorrufen, haftet die Firma Jürgen Wassong nicht.

Werbung und Bildmaterial

Die Verwendung von Fotos, Videos oder sonstigem Bildmaterial der Mietgeräte ist ausschließlich für dokumentarische und redaktionelle Zwecke gestattet.
Die Firma Jürgen Wassong ist berechtigt, am Veranstaltungsort Fotos und Videos der Mietgeräte und deren erbrachten Leistungen/ Aktionen o.ä. zur Eigendokumentation aufzunehmen und zu verwenden.
Es steht darüber hinaus frei, die Veranstaltung unter Nutzung jeglicher Kennzeichen und Marken als Referenz zu benennen.


Sonstiges
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahekommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

Schlussbestimmungen
Der Gerichtsstand für beide Teile ist Bonn

Stand: 09/2020

Wir verwenden Cookies. Einige davon sind technisch notwendig, andere helfen uns, unser Angebot zu verbessern und Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.